Dienstag, 20. November 2012

Nüsse sind keine Dickmacher!

Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit ist in vielen Familien ein beliebtes Ritual. Zu keiner Zeit des Jahres knacken so viele Hobbybäcker große und kleine Nüsse. Gemahlen, gestiftelt oder gehobelt finden sie sich in Walnussbergen, Bethmännchen oder Nussmakronen wieder. Dabei bieten Nüsse so viele wertvolle Inhaltsstoffe, dass man sie das ganze Jahr über knabbern sollte.
Und das Beste: Trotz ihres hohen Fetthehalts tragen Nüsse offenbar nicht zu Übergewicht bei. Das belegen Forscher aus den USA, als sie Daten von 50.000 Frauen auswerteten. Im Durchschnitt hatten die Frauen nach acht Jahren rund fünf Kilogramm an Körpergewicht zugenommen. Dabei legten diejenigen, die pro Woche mehr als zwei Portionen Nüsse à 30 Gramm verzehrten, weniger Gewicht zu als die Frauen, die nur selten Nüsse knabberten. Das Erstaunliche: Selbst bei identischer Kalorienzufihr blieben die Nussliebhaberinnen schlanker. Die Wissenschaftler erklären diesen Effekt damit, das Nüsse beachtliche Lieferanten von Proteinen und Ballaststoffen sind, die beide gut sättigen. Gleichzeitig erhöhen Nüsse die Thermogenese, das heißt die Wärmebildung nach dem Essen. Nicht zuletzt werden ganze Nüsse oftmals nicht vollständig zerkaut, so dass ihr Fett nur teilweise vom Körper aufgenommen wird. Bei Nussessern sei also das Risiko geringer, überflüssige Pfunde anzusammeln, schlussfolgern die Forscher.

(Quelle: PTA-Forum 46/2012)


Kommentare:

  1. Hallo, also langsam weiß ich auch nicht mehr was ich glauben soll.... Die Einen sagen so die Anderen so. Überall steht etwas Anderes... Die Dickmacher sind leider auch überall.. Lg.

    AntwortenLöschen
  2. Einfach mal auf den eigenen Körper hören. Der weiß schon ganz genau was er braucht. Meine Frau ist fast Vegetarier und hatte auf einmal Heißhunger auf Fleisch. Siehe da, Eisenmangel

    AntwortenLöschen